Nachrichten

Tetanus

Tetanus

by Claudia Viegas Schröder -
Number of replies: 1

Hallo! :)

Eine kurze Frage: Ich habe nicht verstanden, wie Tetanus (eine schwere Krankheit, die Pflege

im Krankenhaus und den Einsatz von Antibiotika erfordert) von  Heilpraktiker ohne Benachrichtigung behandelt werden kann.

Viele Grüße

Claudia

In reply to Claudia Viegas Schröder

Re: Tetanus

by Isabelle Guillou -

Liebe Claudia,

ich verstehe Deine Verwunderung sehr gut, aber es verhält sich so: Dass für Tetanus keine Meldepflicht und kein Behandlungsverbot für Heilpraktiker gibt, bedeutet nicht, dass diese Krankheit durch sie behandlungsfähig sind. Denn über alle beruflichen Pflichten steht die Sorgfaltspflicht! Bei der Sorgfaltspflicht handelt es sich um ein "unbestimmter Rechtsbegriff", der nicht präzise in einem Gesetzt definiert wird, sondern einer Auslegung durch ein Gericht bedarf.

Da allgemein anerkannt ist, dass der Tetanus nicht anders als stationär und unter Anwendung verschreibungspflichter Medikamente behandelt werden kann, würde unter normalen Umständen die Behandlung durch einen Heilpraktiker als Verletzung seiner Sorgfaltspflicht ausgelegt werden, und er hätte sich damit strafbar gemacht. Unter außerordentlichen Umständen, wie z. B. einer unmittelbaren Lebensgefahr, könnte natürlich das Gericht den Sachverhalt zugunsten des Heilpraktikers auslegen.

Ich hoffe, dass meine Erklärungen hilfreich waren.

Viel Spaß weiter beim Lernen und

lieben Gruß

Isabelle